Selbst Buch führen oder in Auftrag geben?

Jeder Unternehmer stellt sich mal die Frage: Selbst Buch führen oder doch lieber einen Buchhalter oder ein Wirtschaftsbüro beauftragen?  Für diese Frage gibt es drei Gründe:

  1. Eine externe Buchhaltung führt meistens zu hohen Extrakosten.
  2. Selbst Buch führen ist zeitaufwendig.
  3. Es bestehen oft Zweifel an die eigenen Fähigkeiten, die Buchhaltung vorschriftsgemäß ausführen zu können.

Meiner Meinung nach ist Punkt 1 besonders für kleinere Unternehmen entscheidend. Auf Punkt 2 haben Sie als Unternehmer selbst viel Einfluss – vorausgesetzt Sie verfügen über die geeigneten Hilfsmittel. Bei Punkt 3 können Sie sich im Zweifelsfall an spezialisierte Fachleute wenden. Ohne an Qualität einzubüßen, können Sie auf diese Weise viel Geld sparen – jährlich mehrere hundert bis tausend Euro – die man wiederum in die Firma oder in die Familie investieren kann.

Selbst Buch führen für Selbstständige

Zeit

Für Selbstständige ist die Verwaltung der Buchhaltung meistens unkompliziert. Hauptsächlich geht es dabei um Fakturerstellung und Kostenverwaltung. Wie viel Zeit Sie für die Buchhaltung brauchen, ist auch von der Ausführung größerer oder kleinerer Projekte abhängig: Sind Sie für längere Zeit von einem Auftraggeber engagiert, sind weniger Rechnungen zu erstellen, als wenn Sie hauptsächlich kleinere Aufträge annehmen. Benutzen Sie dazu ein smartes Online-Buchhaltungsprogramm – wobei eben viele Funktionen automatisiert sind – erfordert die Selbstverwaltung Ihrer Buchführung nicht allzu viel Zeit.

Kosten

Die Nutzung des Online-Buchhaltungsprogramms InformerOnline kostet Ihnen jährlich  € 120,- oder  € 180,-. Je nach gewünschter Ausstattung kommen InformerOnline Basis oder InformerOnline Plus all Ihren Ansprüchen entgegen. Durch die benutzerfreundliche Software werden Sie die Anwendung des Programms schnell beherrschen. Dabei werden viele Funktionen automatisch durchgeführt (wie etwa der Versand von eingeplanten Rechnungen, die Buchung von Einkaufsfakturen  oder Ihre Kontoumsätze). Da sowohl die Einnahmen als auch die Ausgaben von  InformerOnline automatisch verwaltet werden, verfügen Sie jederzeit über die aktuelle Abrechnungsübersicht. Außerdem benötigt es nur einen Klick, um die Mehrwertsteuererklärung direkt ans Steueramt zu schicken.

Beratung und Kontrolle

Gegebenenfalls können Sie sich immer von der Expertise eines Wirtschaftsprüfers oder Verwaltungsbüros beraten und extra Kontrollen durchführen lassen, zum Beispiel bei Änderungen im Steuerrecht und sonstigen relevanten gesetzlichen Bestimmungen. Da Sie weiter Ihre Buchhaltung ganz selbst verwalten, können Sie diese Ausgaben bis auf einige hundert Euro im Jahr beschränken.

Selbst Buch führen – KMU (bis 20 Arbeitnehmer)

Zeit

Als kleiner und mittlerer Unternehmer haben Sie meistens eine aufwändige Buchhaltung zu führen. Allerdings ist es auch für Sie möglich, die Verwaltung ohne viel Zeitaufwand  in eigener Hand zu halten. Das benutzerfreundliche Buchhaltungsprogramm InformerOnline erledigt Aufgaben automatisch und erspart Ihnen damit viel Zeit. Außerdem kann das System von mehreren Personen benutzt werden, sodass alle Daten zentral und in Echtzeit geführt werden. Damit erhalten alle Beteiligten zu jeder Zeit einen aktuellen Überblick, und können Sie auf Änderungen direkt und strategisch eingehen.

Kosten

InformerOnline  ist auch für kleinere und mittlere Unternehmen geeignet: für nur  € 120,- bis € 240,- jährlich ist Ihre Verwaltung bestens automatisiert. Die Benutzung des Systems erfordert keinen Einführungskurs, da die Bedienung einfach ist und Ihnen online Hilfefunktionen zur Verfügung stehen. Durch die Kostenersparnisse zahlt sich InformerOnline in kürzester Zeit aus. Zudem brauchen Sie keinen Backup Ihrer Buchhaltung, denn dafür sind wir da!

Beratung und Kontrolle

Bei kleineren und mittleren Unternehmen bedarf es öfters fachgerechter Beratung sowie Kontrollen Ihrer Buchhaltung, die Ihnen jährlich etwa € 1.000,- bis € 2.000,-. extra kosten werden. Wenn Sie Ihre Buchhaltung selbst mit InformerOnline führen, fallen die Totalkosten trotzdem wesentlich tiefer aus, als wenn Sie die Verwaltung in Auftrag geben. Außerdem können Sie sich als Benutzer des Programms von einem der bei InformerOnline angeschlossenen Wirtschaftsprüfer oder Verwaltungsbüros beraten lassen, mit denen Sie über das Programm die notwendigen Daten ganz einfach austauschen können. Auch werden diese Sie darüber informieren, was Sie gegebenenfalls selbst machen können.

Schluss

Zusammenfassend schließen wir,  dass man sich als Unternehmer immer von Buchhaltungsexperten beraten lassen sollte. Andererseits kann man viel Geld sparen, wenn man die Arbeit selbst macht, statt sie in Auftrag zu geben. Selbst Buch führen ist nicht so kompliziert, wie man oft meint, aber es erfordert eben die richtigen Instrumente. Also: berechnen und vergleichen Sie jetzt und entdecken Sie Ihre Vorteile!

Zudem erhält jeder Unternehmer zum Start mit InformerOnline einen kostenlosen Einstiegskurs im Wert von €170, der Ihnen innerhalb von 2 Stunden hilft, Ihre Online-Buchhaltung problemlos zu installieren. Auf diese Weise buchen Sie mit Ihrer eigenen Verwaltung einen sofortigen Erfolg!